Romanistisches Seminar der Universität BonnMusikiwssenschaftliches Institut der Universität zu KölnDeutsche ForschungsgemeinschaftMusikwissenschaftliches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Oper in Italien und Deutschland zwischen 1770 und 1830

Diese Online-Datenbank dokumentiert das Repertoire der zwischen 1770 und 1830 in Wien, Dresden, Berlin, München und Weimar aufgeführten Opern und erschließt es in Form von 483 Manuskripten, die einen repräsentativen Querschnitt der Opernproduktion der Zeit darstellen. Recherchemöglichkeiten bieten sich nicht nur für die einzelnen Libretti und Opern, sondern auch für die spezifischen Fassungen, die jeweiligen Aufführungsserien und konkreten Aufführungsdaten. Ferner besteht die Möglichkeit der Suche nach Komponisten, Librettisten und Spielstätten.

Die Onlinepublikation ist im Rahmen des von der DFG geförderten Projektes "Die Opern in Italien und Deutschland zwischen 1770 und 1830" und in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek, der Staats- und Landesbibliothek Dresden, der Staatsbibliothek zu Berlin, der Bayerischen Staatsbibliothek sowie dem Thüringischen Landesmusikarchiv entstanden.

Das Opernprojekt arbeitete zudem eng mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater Thurnau, dem Forschungsprojekt "Schauspielmusik um 1800" an der Hochschule für Musik Weimar, mit der Musikabteilung des Deutschen Historischen Instituts in Rom und dem Da Ponte-Institut in Wien zusammen.